H.M. Maschinen GmbH
Werner-von-Siemens-Str. 1
59399 Olfen
Tel. +49 2595/ 972 07- 0
Mail. h.m.maschinen@olfen-mail.de

Layer1 Background
Layer2 Background
Layer3 Background
Layer4 Background
Layer5 Background

Zum Blechschneiden an jedem beliebigen Anwendungsort: die manuelle oder motorische Tafelschere

Aufbau und Vorteile einer Tafelschere

Mit einer Tafelschere von H.M. können Sie große Blech- und Kunststoffplatten besonders gerade schneiden, ohne befürchten zu müssen, dass sich die Winkel während des Schneidevorgangs verziehen. Unsere Tafelscheren sind für das Trennen nahezu sämtlicher metallischer und nichtmetallischer Stoffe geeignet. Die Nachbearbeitung der Schnittkanten entfällt.

Eine Tafelschere ist eine Werkzeugmaschine, die dazu dient, Platten aus Kunststoff, Bleche aller Arten  oder Pappkartonagen zu schneiden.

Sie besteht aus

  • ✔ einem feststehenden Messer,
  • ✔ einem beweglichen Messer,
  • ✔ einem Maschinentisch, der verlängert wird durch Blechauflagearme, mit eingelegten Kugelrollen und
  • ✔ einem oder mehreren Niederhaltern sowie
  • ✔ einem manuellen oder motorischen Hinteranschlag und
  • ✔ vsowie den Sicherheitseinrichtungen im vorderen (feststehendes vorderes Sicherheitsgitter, klappbares Sicherheitsgitter mit Magnetschalter oder Lichtgitter (Fotozellen)  und hinteren Raum der Maschine.

Wir unterscheiden:

-manuelle Tafelscheren (der Antrieb erfolgt entweder über ein Fußpedal oder Handhebel)  
-pneumatische Blechscheren(hier erfolgt der Antrieb über Luft und Pneumatikzylinder)
- motorische Tafelscheren (der Antrieb erfolgt über Elektromotoren)
sowie
- hydraulische Tafelscheren (der Antrieb erfolgt über Hydraulikzylinder und eine Hydraulikpumpe.

 

 

 

 

Die Vorteile von Tafelscheren sind unter anderem:

- Es können kurze, lange und gerade Schnitte durchgeführt werden.
- Ein Verrutschen der Objekte wird weitestgehend vermieden durch   Nutzung eines Niederhalter.

 

Funktionsweise einer Tafelschere

Die Nutzung einer Tafelschere ist für Sie als Verwender je nach Modell sehr einfach. Sie legen das zu trennende Blech auf den Maschinentisch, der als Unterlage dient. Damit dieses nicht verrutschen kann, wird es unter dem Niederhalter fixiert. Das untere Messer ist fest montiert, bündig mit dem Tisch, das obere Messer ist ein bewegliches Messer und wird, je nach Modell, gerade heruntergefahren oder in einer Kreisbewegung herunter geführt. 

Man nennt die verschiedenen Ausführungen kulissengeführte oder  Schwingschnitt Tafelscheren Um eine saubere Schnittkante zu erhalten, muss zwischen den beiden Messern ein feiner Spalt vorhanden sein. Diesen nennt man Schnittspalt. Je feiner und kleiner dieser Spalt ist, desto genauer ist Ihre Schnittfläche. 

Allerdings müssen Sie hierbei erheblich mehr Kraft aufwenden. Außerdem steigt die vorhandene Belastung, die auf die Schneidwerkzeuge wirkt. Es ist auch möglich, eine Schnittfläche zu erhalten, die zur Materialfläche rechtwinkelig verläuft. Hierbei muss das Messer der Tafelschere in einem Winkel von 2° bis 3° verlaufen. Bei langen Platten kann es Ihnen passieren, dass sich an schmalen  Abschnitten das Material  verdrillt . Der vordere Teil bleibt in der Regel plan, da er auf dem Tisch der Tafelschere aufliegt. Dieser Effekt ist bei Schwingschnitt-Tafelscheren größer als bei kulissengeführten Maschinen. Bei Schwingschnitttafelscheren lässt sich der Schnittspalt verändern, der Schnittwinkel ist immer fest vorgegeben. 

Bei kulissengeführten Tafelscheren kann der Schnittwinkel häufig verändert werden (elektrisch oder hydraulisch). Um einen möglichst genauen Schnitt zu erhalten, sind fast alle unserer Tafelscheren mit einem sogenannten Schattenriss ausgestattet. Hierbei wird ein Draht über die gesamte Schnittbreite der Maschine so gespannt, dass er bündig mit der Schnittkante abschliesst. Der Schatten wird auf dem Blech erzeugt, da infolge einer direkten Beleuchtung, zum Beispiel durch LED-Leuchten, des Drahtes von oben einen Schatten auf das Blech bzw. die Schnittkante wirft. Der Anwender kann sich nun hieran orientieren und sein Schnittgut am Schattenriss ausrichten. Der gleiche Effekt kann auch durch den Einsatz eines Lasers erzeugt werden Beide Techniken ermöglichen es, zum Beispiel Winkelschnitte mit den Scheren problemlos durchzuführen. Die Blech- bzw. Plattenabschnitte aus Stahl, Edelstahl, Kupfer- oder Zinkbleche, Aluminium (mit und ohne Riffel oder aufgesetzte Tränen), Papier, Pappe oder Makrolon, sowie anderer Kunststoffe fallen nach dem Schnitt üblicherweise über die sogenannte Blechrutsche entweder in einen Sammelbehälter oder aber auf den Boden im hinteren Bereich der Maschine. Dieser Bereich wird entweder durch ein Sicherheitsgitter, welches den hinteren Bereich der Maschine hermetisch abschließt, oder mittels Lichtschranken,  absichert.


Unsere Maschinen werden allerdings fast alle über mindestens 2-kanalige Lichtschranken namhafter Hersteller wie Fiessler, Pilz oder Andere abgesichert.

Nützlich sind aber auch Systeme, die die Bleche über ein Transportband auf ein Stapelsystem befördern. Dies optimiert natürlich die Arbeitsabläufe enorm. Sehr hilfreich sind auch sogenannte Vorrichtungen des Blechauswurfs nach vorne. Hierzu wird entweder manuell oder pneumatisch/hydraulisch eine Umkehrung des Materials von hinten nach vorne betrieben.


Unsere Tafelscheren erhalten Sie in motorisierter und manueller Ausführung.


Manuelle Tafelscheren:

  •  SN 650 L
  • NCS manuell + pneumatisch


Motorische Tafelscheren:

  • NWKS
  • MGS
  • NJBS
  • SBS
  • SN 650 M
  • HGL NC
  • MGH NC

Für den mobilen Blechschnitt

Aufgrund seiner leichten Bauweise lässt sich das Modell SN 650 L besonders gut im mobilen Betrieb - zum Beispiel auf Baustellen - verwenden, während die NCS besser für den Schul- und Schulungsbetrieb geeignet ist und jederzeit in den motorischen Betrieb wechseln kann.

Für hohe Leistung

Die motorischen Tafelscheren sind für die feste Installation in blechverarbeitenden Betrieben vorgesehen. Trotz hoher Motorleistung erzeugen sie nur eine geringe Lärmbelastung, die sich durch die Verwendung von Maschinenschuhen noch weiter reduzieren lässt.


Immer für Sie da!

Fragen zu einer Tafelschere?

Sollten Sie weitere Informationen zu einer Tafelschere oder Ihre Verwendung haben, können Sie sich gerne telefonisch bei uns melden.

Ebenso können Sie uns per Fax erreichen.
Natürlich können Sie sich auch mit anderen Fragen rund um das Thema Tafelschere an uns wenden.

Um große Blechtafeln, Kunststoffplatten oder Kartonagen präzise und schnell zu schneiden,
benötigen Sie eine Tafelblechschere. Bei der H. M. Maschinen GmbH erhalten Sie eine große Auswahl unterschiedlicher Produkte für jeden Einsatzzweck. Wenn Sie eine Tafelschere kaufen möchten, sind wir der richtige Ansprechpartner für Sie.

Tafelblechschere ermöglicht genaue Blechzuschnitte

Immer wenn von einem großen Blech schnell und präzise Zuschnitte angefertigt werden sollen, wird eine Tafelblechschere benötigt. Dabei wird das zu schneidende Blech von einem beweglichen Messer gerade abgescherrt. Anders als bei einer Säge kommt es also zu sehr genauen und gleichmäßigen Abschnitten. Im Unterschied zu anderen Trennverfahren sind auch sehr lange Schnitte möglich - bei einer Tafelblechschere

sind Schnitte von 2 m Länge durchaus üblich; bis zu 15 m lassen sich technisch realisieren. Beim Tafelschere kaufen sollte im Vorfeld geklärt werden, welche Blechstärken geschnitten werden 
sollen. Wenn Sie beispielsweise nur Bleche mit einer Dicke von einem Millimeter trennen wollen, sind bereits sehr günstige Tafelscheren neu erhältlich.



Ihre Vorteile im Überblick:

  • ✔ saubere, präzise und sichere Schnitte mit geringem Personalaufwand durchführbar,
  • ✔ umfangreiches Sortiment manueller, hydraulischer und motorischer Tafelscheren erhältlich,
  • ✔ individuelle Beratung für jeden Einsatzzweck
  • ✔ Wartung auch für Tafelscheren anderer Hersteller

Worauf kommt es beim Tafelschere kaufen an?

Wenn Sie eine Tafelschere neu kaufen möchten, ist der sogenannte Schneidespalt / Schnittspalt ein wichtiges Qualitätskriterium. Das Werkstück wird getrennt, indem es auf einem Tisch aufgespannt wird. Während das Untermesser auf den Tisch gespannt ist, wird das Obermesser in einer Kulisse geführt. Zwischen beiden Messern besteht / existiert der Schneidespalt, der möglichst gering ausfallen sollte. Ein kleiner Schneidespalt sorgt für einen besonders sauberen Schnitt ohne Grate. Dafür erhöht

sich der Kraftaufwand; zudem werden die Schneidwerkzeuge höher belastet. Als günstige und kompakte Werkzeuge sind zudem auch Schwingschnitt-Tafelscheren erhältlich. Insbesondere zum sauberen Schneiden von Pappe können hier ausgezeichnete Ergebnisse erzielt werden. Dabei ist die bewegliche Klinge an einem Hebel angeordnet, der per Hand niedergedrückt wird. Durch Schwungholen wird ein Moment erzeugt, welches einen sauberen Schnitt ermöglicht und ein Einreißen verhindert.

Tafelschere neu kaufen: Wir beraten Sie gerne

Welche Qualität bei der Anschaffung einer Tafelblechschere notwendig ist, hängt immer vom Verwendungszweck ab. Je nach Nutzung sollte dabei auch eine Entscheidung zwischen manuellen oder

 

durch Pneumatik, Hydraulik oder einen Motor angetriebene Tafelscheren getroffen werden. Manuelle Arbeitsgeräte sind für den gelegentlichen Einsatz in der Regel vollkommen ausreichend; bei
ständiger Nutzung sollten die notwendigen Arbeitsgänge allerdings erleichtert werden. Wenn Sie 
eine Tafelschere neu kaufen möchten, sollten Sie sich kompetent beraten lassen. Die H. M. Maschinen GmbH unterstützt Sie mit langjähriger Erfahrung bei der Auswahl der optimalen Tafelblechschere.

H.M. Maschinen GmbH •Werner-von-Siemens-Str. 1 • 59399 Olfen • Tel. +49 2595/ 972 07- 0 • Fax. +49 2595/ 972 07- 99 • Mail. h.m.maschinen@olfen-mail.de